Einsatzbericht Brand eines Geräteschuppens

Samstag, 23. Januar 2016, Brand eines Geräteschuppens

Am Samstag den 23. Jänner 2016, ging es für die Florianis schon früher als erwartet in den Feuerwehrdienst, am Abend stand das jährliche Feuerwehrball am Programm.

Um 4:43 Uhr heulte die Sirene der Feuerwehr St. Margarethen, die Personenrufmelder sowie Mobiltelefone der Florianis schlugen Alarm.

Ein Geräteschuppen in Mitten in der Ortschaft stand in Flammen. Schon bei der Anfahrt einiger "Frühaufsteher" ins Feuerwehrhaus berichteten Diese, dass sie Rauch und Feuerschein über mehrere hunderte Meter erkennen konnten.

Am Einsatzort angekommen, kam die Vermutung hoch, dass sich Propangasflaschen, zum Kochen, im berennenden Geräteschuppen befanden. Diese Vermutung konnte Gott sei dank wenig später, beim weiteren Erkunden, widerlegt werden.

Des weiteren rüstete sich ein Atemschutztrupp aus, um die Flammen in und um die Gerätehütte zu bekämpfen.

Die Freiwillige Oslip wurde ebenfalls nachalamiert, um einen Tankpendelverkehr einzurichten, sowie Atemschutzgeräteträger zu stellen.

Auf Grund von -10 Grad Celsius, gefühlten -20 Grad Celsius, konnte keine Zubringleitung gelegt werden, da das Wasser innerhalb kürzester Zeit gefrieren würde.

Die Eigentümerin des Hauses wurde vorsichtshalber mit dem Roten Kreuz in das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder nach Eisenstadt gebracht.

Gegen 6:00 Uhr konnte Brand Aus gegeben werden. Nach der Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnte der Einsatz für abgeschlossen gewertet werden.

Um 6:40 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Einsatzdauer: 2,2 Std.
Eingesetzte Mannschaft: 13
Eingesetzte Fahrzeuge: TLF-A 4000/200, LF-B, KDOF - FF Oslip
Alarmierungsart: Sirene, Pager, Handy
Brand eines GeräteschuppensBrand eines Geräteschuppens