Jugend

 

In der Feuerwehr von St. Margarethen wird seit dem Jahr 1990 auch die Jugend ausgebildet. Die Feuerwehrjugend ist Teil des Aktivstandes und wird in der Ausbildung auf die künftigen Tätigkeiten von den Jugendbetreuern HFM Nicole Fiedler, OLM Josef Grassl und FM Philipp Frühwirth, mit der Unterstützung von OBI Jürgen Hahofer, vorbereitet.

 

Die Fortschritte zeigen sich unter anderem bei gemeinsamen Übungen, wobei unsere Jugendlichen von den „Großen“ voll akzeptiert werden. Ab dem vollendeten 12. Lebensjahr kann man der Jugendgruppe beitreten. Bis zur Überstellung in den Aktivdienst, mit dem vollendeten 16. Lebensjahr, lernen die Jugendlichen in zahlreichen Schulungen und Übungen die Grundregeln des Feuerwehrdienstes. Die fachspezifische Ausbildung (Gerätedienst, Fahrzeugdienst, Nachrichtendienst, Atem- und Körperschutz) wird in Zusammenarbeit mit den fachlich geschulten Mitgliedern der aktiven Mannschaft absolviert.

 

Die Ausbildung wird bei Wissenstesten und Leistungsbewerben überprüft.

 

Es werden auch zahlreiche praktische Übungen durchgeführt. Diese reichen vom Löschen eines Brandes über Maßnahmen zum Absperren bei Verkehrsunfällen bis hin zur Befreiung eingeklemmter Personen aus verunfallten Fahrzeugen. Natürlich erfolgt diese Ausbildung nur im Beisein erfahrener Kameraden.

 

Trotz all dieser Ausbildungen und Tests wird auch die Kameradschaft in der Feuerwehrjugend gefördert. So wird auch darauf Wert gelegt, dass abwechselnd zu den Ausbildungsveranstaltungen auch diverse Spiele, Exkursionen oder sportliche Aktivitäten durchgeführt werden.

 

Solltes du Interesse an der Feuerwehrjugend haben, dann kannst du dich telefonisch oder persönlich während der Jugendübung, die immer samstags stattfindet, bei uns melden. Selbstverständlich kannst du auch direkt mit den Führungskräften unserer Wehr Kontakt aufnehmen. Unser Jugendbetreuer wird sich dann mit deinem Erziehungsberechtigten absprechen und einer Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr steht nichts mehr im Wege!